Skip to content Skip to sidebar Skip to footer
Datenschutzinformationen

Daten­schutz­in­for­ma­tio­nen für Beschäftigte

Datenschutzinformationen für Beschäftigte müssen bereits vor bzw. spätestens bei Erhebung der Daten vorliegen und diese über die Verarbeitung ausreichend informieren. Dies kann auch bereits durch ein separates Informationsblatt, welches dem Personalfragebogen oder dem Arbeitsvertrag beigefügt ist, umgesetzt sein. Denkbar ist auch ein Aushang des Informationsblatts oder eine Veröffentlichung der Information im Intranet, sofern vorhanden. Geeignete…

Mehr lesen

Waschmaschinen

Smar­te Waschmaschinen

Das Waschmaschinen heute auch per WLAN verbunden sind, ist für viele nichts Neues. Allerdings ist der Redebedarf, also die Kommunikation, welche manch ein Produkt an den Tag lägt, doch sehr verwunderlich. Datenlast Unzählige Produkt und Applikationen in unserem Alltag sind mittlerweile an bzw. mit dem Internet verbunden. Die Auslastung des Netzwerkes ist dabei unterschiedlich hoch.…

Mehr lesen

AGG-Hopping

AGG-Hop­ping

Der Begriff AGG-Hopping bezeichnet den Vorgang, bei dem sich Personen um eine ausgeschriebene Stelle bewerben, ohne ein wirkliches Interesse zu haben, diese Stelle tatsächlich zu erhalten. Ihr Ziel ist es lediglich, nach einer (erwarteten) Absage Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) geltend zu machen, da der Anwendungsbereich des AGG bereits im Bewerbungsprozess eröffnet ist. Bei…

Mehr lesen

Freelancer

Free­lan­cer und Datenschutz

Freelancer zu beschäftigen, hat viele Vorteile. So bieten sie Unternehmen die Möglichkeit, durch die Heranziehung eine Fachexpertise zu erlangen, ohne eigene Mitarbeiter schulen bzw. einstellen zu müssen. Je nach Bereich lässt es sich kaum vermeiden, mit den Freelancern personenbezogene Daten zu teilen. Meine Tätigkeit als freiberuflicher (externer) Datenschutzbeauftragter bildet hier natürlich keine Ausnahme, bringt aber…

Mehr lesen

Smishing

Smis­hing

Wie auch beim Phishing per Mail handelt es sich beim Smishing ebenfalls um eine Art von Cyberangriff, und dieser kann Unternehmen ohne die erforderlichen Gegenmaßnahmen großen Schaden zufügen. Kommunikation in Form von SMS spielt zwar bei vielen nur noch eine sehr untergeordnete bzw. geringe Rolle, aber genau dieses führt leicht zu einem eher sorglosen Umgang…

Mehr lesen

Neue Meldefrist

Neue Mel­de­frist

Datenschutzverletzungen oder sogenannte Datenpannen sind laut Art 33 der DSGVO innerhalb von 72 Stunden an die zuständige Datenschutzbehörde zu melden. Dieses erfordert in der Regel bereits im Vorfeld eine gute organisatorische Planung und stellt viele bereits während der Betriebszeiten vor Herausforderungen, aber eine neue Meldefrist könnte dieses ändern. Wochenende Wenn eine Datenpanne an einem Donnerstagnachmittag…

Mehr lesen

SIM-Karte

SIM-Swap­ping

Beim SIM-Swapping erhalten Kriminelle Zugang zu dem Konto einer anderen Person, indem sie die SIM-Karte auf ein anderes Handy übertragen und so die Kontrolle über die Mobilfunknummer erlangen. Dadurch können diese dann Identifikationsnummern verwenden oder Zugangscodes erhalten, die den Zugriff auf Konten erleichtern, oder sie können Daten übernehmen oder stehlen, die zu anderen Konten oder…

Mehr lesen

Markdown

Mark­down

Hierbei handelt es sich um eine vereinfachte Auszeichnungssprache, die sowohl für Maschinen als auch für Menschen verständlich ist. Markdown verwendet selbsterklärende Elemente, um den Text zu formatieren. So ist auch ein damit ausgezeichneter Text relativ leicht von Menschen zu lesen. Meine Blog-Beiträge habe ich bisher in LibreOffice Writer geschrieben, bin aber seit kurzer Zeit auf…

Mehr lesen

Browsererweiterungen

Brow­ser­er­wei­te­run­gen — Add-ons

Browsererweiterungen blockieren Werbung, konvertieren PDF-Datein oder verhindern das Tracking und ergänzen einen Browser mit einer weiteren Vielzahl von nützlichen Add-ons. Doch neben vielen Vorteilen gibt es auch Risiken. Browser sind das Tor zum Internet Der größte Teil der Weltbevölkerung nutzt das Internet. Zum Online-Banking, der Bestellung beim Versandhandel, dem Konsum von Unterhaltungsmedien und für viele…

Mehr lesen

Motivation

Moti­va­ti­on für Datenschutz

Meine Motivation für Datenschutz liegt nicht nur in meiner Tätigkeit, sondern ist in einer digital wachsenden Gesellschaft unerlässlich. Die Umsetzung in Unternehmen sollte daher nicht allein von der Angst drohender Sanktionen getrieben sein. Vielmehr sollt es ein Risikobewusstsein dafür schaffen, warum Datenschutz gerade im Einzelfall für jeden so essenziell ist. Imageschaden Für einen gelungenen Datenschutz…

Mehr lesen

Nach oben