Datenschutzvortrag

Ich biete Impulsvorträge oder auch klassische Vorträge zum Datenschutz zu den nachfolgenden Schwerpunkten an:

  • Pflegeeinrichtungen
  • Kindertageseinrichtungen
  • Ehrenamt
  • Bildungseinrichtungen
  • Vereine
  • Kindertagespflege

In einem Impulsvortrag (auch Impulsreferat) werden in höchstens zwanzig Minuten kurz und prägnant die Kerndaten und absolut wichtigsten Fakten zum Datenschutz dargestellt und die sich daraus ergebenden Thesen vorgestellt.

Inhalt:

  • Ziel ist es relativ schnell zu einer fruchtbaren, möglichst kontroversen Diskussion zu gelangen.

  • Der Impulsvortrag unterscheidet sich vom klassischen Vortrag dementsprechend vor allem bezüglich der wesentlich geringeren Länge und der damit zwangsläufig einhergehenden prägnanten, oft bruchstückhaften Darstellungsweise.

  • Vordergründige Funktion des Impulsreferates ist es damit, einen Einblick in ein den Datenschutz zu gewähren, inhaltlich kontroverse und mitunter oft konträre Standpunkte herauszuarbeiten und diese auf Basis der zuvor gegebenen einleitenden Fakten ausgiebiger zu diskutieren.

  • Es geht also letztlich darum, in sehr kurzer Zeit möglichst viel grundlegendes Basiswissen zum Datenschutz und die zur Diskussion der Thesen als relevant erachteten Fakten zu vermitteln.

Der Vortrag (auch Referat) ist mit einer Dauer von 60 bis 90 Minuten deutlich intensiver. Er ist mit Medien unterlegt, also z.B. mit Bildern, Text und Videos an der Wand. Also kurz um mit einer Präsentation, die detailliertes Wissen zum Thema vermittelt.

Inhalt:

  • Die Einleitung vermittelt die Rahmenbedingungen und soll das Interesseder der Zuhörer wecken. Daher ist die Einleitung auch kurz gehalten.

  • Der Hauptteil nimmt den weitaus größten Anteil ein und soll die Zuhörer sowohl informieren als auch überzeugen. Dieses geschieht mit Unterstützung einer Präsentationen.

  • Im Anschluss an den Hauptteil folgt am Schluss eine Abrundung des Vortrags. Dabei geht es nicht nur um eine Zusammenfassung des Inhalts, sondern auch um einen Ausblick bezüglich des Datenschutzes (wie wird sich der Sachverhalt voraussichtlich entwickeln?) und eine Handlungsaufforderung an die Zuhörer (was tun wir jetzt damit?).

Twitter

Sie verlassen meine Internetseite und damit den Geltungsbereich meiner Datenschutzerklärung.

Wenn Sie den nachfolgenden Link anklicken, wechselt die Verantwortung im Umgang mit Ihren persönlichen Daten zum jeweiligen Anbieter.

https://twitter.com/BerndRehbein

Wenn Sie meine Internetseite nicht verlassen wollen, dann klicken Sie auf das X oben rechts.

LinkedIn

Sie verlassen meine Internetseite und damit den Geltungsbereich meiner Datenschutzerklärung.

Wenn Sie den nachfolgenden Link anklicken, wechselt die Verantwortung im Umgang mit Ihren persönlichen Daten zum jeweiligen Anbieter.

https://www.linkedin.com/in/bernd-rehbein-0109a3189/

Wenn Sie meine Internetseite nicht verlassen wollen, dann klicken Sie auf das X oben rechts.

Xing

Sie verlassen meine Internetseite und damit den Geltungsbereich meiner Datenschutzerklärung.

Wenn Sie den nachfolgenden Link anklicken, wechselt die Verantwortung im Umgang mit Ihren persönlichen Daten zum jeweiligen Anbieter.

https://www.xing.com/profile/Bernd_Rehbein

Wenn Sie meine Internetseite nicht verlassen wollen, dann klicken Sie auf das X oben rechts.

[contact-form-7 id=“908″ title=“Kontaktformular 1″]