Datenschutzschulung

Datenschutzschulungen stärken insbesondere das Problembewusstsein der Mitarbeiter für datenschutzrelevante Fragestellungen.

Ziel der Datenschutzschulung:

  • Bewusstsein für datenschutzrechtliche Probleme schaffen
  • Mitarbeiter zu datenschutzkonformen Verhalten befähigen
  • Bereitschaft zu datenschutzkonformen Verhalten fördern

Die Vorteile der Datenschutzschulungen:

  • Sensibilisierung und Schulung von Mitarbeitern Art. 39 Abs. 1 lit. b) DSGVO
  • Datenschutzrisiken werden in erheblichem Maße reduziert
  • Gewöhnung an das Datenschutz-Managementsystem
  • Einhaltung von Richtlinien und Verfahrensanweisungen
  • Wahrung des Auskunftsrechts einer betroffenen Person Art. 15 DSGVO
  • Fristwahrung bei meldepflichtigen Datenschutzverletzungen Art. 33 DSGVO

Bestandteile einer Datenschutzschulung:

  • Grundsätze des Datenschutzes
  • Rechtlicher Rahmen und wesentliche Begriffe des Datenschutzes
  • Grundlagen der Datenverarbeitung
  • Betroffenenrechte
  • Verhalten bei Datenschutzverletzungen und Verstößen
  • Hinweise zu den technischen und organisatorischen Maßnahmen und zur Datensicherheit
  • Hinweise zum datenschutzgerechten Einsatz mobiler Geräte
  • Hinweise zur Datenschutzrichtlinie im Unternehmen